Gartenplanung

Die Vorteile eines gemeinsamen Zielbilds für Sie und Ihren Gartenbauer

Die Neu- oder Umgestaltung eines Gartens ist ein schönes, aber auch oft aufwendiges Projekt. Das Internet, die Heimwerkermärkte und Gartenzeitschriften sind reich an Inspirationen und Ideen für den künftigen Traumgarten. Schnell kann die Vielfalt an Möglichkeiten für Verwirrung sorgen und die eigentlichen Anforderungen an Ihren neuen Garten ins Hintertreffen geraten lassen. Deshalb empfiehlt sich oftmals, die Hinzunahme eines Landschaftsarchitekten. Der Profi unterstützt Sie Ihre Anforderungen und Wünsche in einen homogenen Gartenplan zu überführen und den künftigen Garten vor Ihrem inneren Auge entstehen zu lassen.

Wir von meyle göttche • gartenbau arbeiten daher schon seit Jahren vertrauensvoll mit dem Landschaftsarchitekten Christian Dobler von dobler Gartendesign zusammen. Zusammen haben wir schon viele spannende Projekte realisiert. Im nachfolgenden kurzen Interview möchten wir von Christian und unserem Geschäftsführer Daniel mehr über die Vorteile einer professionellen Gartenplanung erfahren und lernen, worauf es dabei ankommt.

Daniel, warum ist es aus Sicht des Gartenbauers von Vorteil, wenn für ein Gartenprojekt ein Gartenplan vorliegt?

Daniel: Der Nutzen einer professionellen Gartenplanung macht sich bereits in der Angebotsphase bemerkbar. Denn mit dem Gartenplan liegt uns eine fundierte Basis für die Unterbreitung eines zu den Vorstellungen des Kunden passenden Angebots vor. Während der Bauphase kommt es dann zu deutlich weniger Umplanungen und die Kunden sind deutlich gelassener, da sie genau wissen, wie ihr Garten am Ende aussehen wird.

Und wodurch zeichnet sich für dich als Praktiker eine gute Gartenplanung aus?

Daniel: Wir durften bereits Gestaltungsvorschläge von verschiedenen Landschaftsarchitekten in echte Traumgärten verwandeln. Je konkreter und genauer der Gartenplan ist, umso einfacher ist die Umsetzung. Der Plan sollte keinen Interpretationsspielraum lassen und Materialien und Abmessungen klar benennen. Am allerwichtigsten ist jedoch, dass sich der Kunde mit dem Plan wohl fühlt und dahintersteht.

Wie erfolgt bei meyle göttche • gartenbau die Einbindung des Landschaftsarchitekten?

Daniel: Entweder kommt der Kunde bereits mit dem Plan des Landschaftsarchitekten zu uns oder wir bringen Kunden und Landschaftsarchitekten zusammen. Beide Wege sind möglich.

Christian, wie steigst du mit den Kunden in den Prozess der Gartenplanung ein?

Christian: Als erstes lasse ich mir von den Kunden den Garten zeigen und höre mir ihre Wünsche, Ideen und Anforderungen an. Dadurch bekomme ich bereits ein gutes Bild in welche Richtung der Kunde will, welcher Stil zu ihm passt. Im Laufe dieses ersten Termines vor Ort entwickle ich mit den Kunden gleich erste Ideen. Das ist sehr spannend und wichtig, da ich sofort auf meine Ideen ein Feedback / eine Reaktion bekomme und merke, in welche Richtung es gehen kann. Zudem spreche ich viele Punkte und Möglichkeiten an, an welche die Kunden oft noch gar nicht gedacht haben. Zusammengefasst würde ich sagen, der erste Termin ist von viel Zuhören und dem Sammeln grober Ideen geprägt.

Und was tust du, Christian, wenn der Kunde durch das Internet so viele Wünsche hat, die in einem Garten gar nicht alle umzusetzen sind oder sich gar widersprechen?

Christian: Das kommt in der Tat öfter vor, dass die Leute durch das Internet eine Flut an Inspirationen und Ideen haben, welche sich aber nicht oder nur schlecht zusammenbringen lassen oder eben gar für den Garten oder die Anforderungen ungeeignet sind. Meist langt es aber schon den Leuten zu erklären, warum etwas nicht in das Konzept passt oder sogar das komplette Gegenteil vom Gewünschten erzielt (Stichwort: pflegeleicht und Schottergarten). Aber genau das ist ja meine Aufgabe als Profi, die Ideen der Kunden zu filtern und eine Lösung zu zeigen, welche perfekt zum Kunden und natürlich auch zum Grundstück passt.

Daniel: Ein Vorteil von Christian ist, dass er neben kreativen Lösungen als gelernter Gärtnermeister auch den Blick für die praktische Umsetzbarkeit von Gestaltungsmöglichkeiten hat.

Christian, wie lange dauert die Gartenplanungsphase und was hält der Kunde an deren Ende in den Händen?

Christian: Die Gartenplanungsphase beginnt wir schon angesprochen mit dem Ersttermin, welcher in der Regel 1,5-2 Stunden dauert. Bei diesem Termin nehme ich auch wichtige Höhen und vorhandene Bäume und Einbauten auf. Danach geht’s ins Büro und ich fange an die ersten Ideen in Form zu bringen. Wenn alles steht, folgt am Schluss noch die „Reinzeichnung“ und der Plan wird beschriftet. Dazu kommt (optional) noch ein Beleuchtungs-, ein Bepflanzungs- und ein Materialkonzept. Der dritte Schritt ist die gemeinsame Besprechung der Planung mit dem Kunden. Hier bekommt der Kunde die Pläne als großformatige Drucke im Maßstab 1:100 sowie im Nachgang noch digital als PDF. Vom ersten Termin beim Kunden bis zu Planbesprechung vergehen meist 2-3 Wochen. Ausgestattet mit dem Gestaltungsvorschlag kann es nun weitergehen in Richtung Traumgarten.

Daniel, und wie wird aus dem Gestaltungsvorschlag dann Realität?

Daniel: Auf Basis des Gestaltungsvorschlags erstellen wir als Gartenbauer unser Angebot und nach Auftragserteilung kann es dann losgehen.

Vielen Dank für das Gespräch!

Damit kann zusammenfassend festgehalten werden, dass je klarer das Zielbild vor Arbeitsbeginn eines Gartenbauprojektes ist, desto zufriedenstellender und auch günstiger ist für den Kunden das Ergebnis. Denn Kunde und Gartenbauer haben ein gemeinsames Ziel vor Augen und kostenintensive Umplanungen während der Bauphase werden vermieden.

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Gartenplanung haben, kommen Sie gerne auf uns zu.

dobler gartendesign (Link zur Website)

Unter dobler gartendesign plant Christian Dobler bereits seit 2012 anspruchsvolle Privatgärten im Raum München und Freising. Nach seiner Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau besuchte er die Meisterschule und studierte im Anschluss daran Landschaftsarchitektur an der Hochschule Weihenstephan in Freising. Nach dem Motto „es kommt nicht darauf an wie groß Ihr Garten ist, sondern was wir gemeinsam daraus machen“ ist bei seinen Gärten vom kleinen Reihenhausgarten bis zum parkähnlichen Villengarten alles dabei. Besonders wichtig ist ihm hier die Zusammenarbeit mit ausgewählten Gartenbaubetrieben, denn die Planung ist nur ein Baustein für den perfekten Traumgarten.

Scroll to Top